Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Klein und schick – aber wie sieht's mit der Bildqualität aus?

So, jetzt aber raus und Belichtungsreihen fotografieren. Die ersten Aufnahmen mache ich bei Tageslicht und ISO-Empfindlichkeiten von ISO 100 bis ISO 1600. Das Ganze in drei Brennweiten-Einstellungen: Weitwinkel mit 25 Millimeter, normal mit 40 Millimeter und Tele mit 100 Millimeter – alles bezogen auf die Kleinbildformat-Brennweite. Die ersten beiden Aufnahmen habe ich vom selben Standort aus gemacht – natürlich vom Stativ – die Tele-Aufnahmen von einem etwas entfernteren Standort. Alle elektronischen Hilfen oder Einstellungen habe ich auf Null gestellt oder deaktiviert. Zunächst zeige ich die drei Aufnahmereihen in heruntergerechneter Auflösung von 1200 x 900 Bildpunkten. Um eine etwas bessere Bildbeurteilung machen zu können, habe ich aus der Reihe mit Normalbrennweite jeweils einen Bildausschnitt mit 1200 x 900 Bildpunkten ausgeschnitten. Und hier die Ergebnisse.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Aufnahmen in hoher Auflösung gezeigt. Die Bilder haben eine Größe von 1200 x 900 Pixel und sind vom Original-Bild heruntergerechnet. Die ISO-Empfindlichkeiten gehen von ISO 100, ISO 300, ISO 400, ISO 800 bis ISO 1600. Die Aufnahmedaten stehen in der Bildunterschrift. 

  Belichtungsreihen mit verschiedenen ISO-Empfindlichkeiten
Weitwinkel-Brennweite
25 Millimeter
  • Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_420s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_420s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_420s 25mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_480S 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_480S 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_480S 25mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1400s 25mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f8 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f8 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f8 1_1400s 25mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_1400s 25mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_1400s 25mm 1200 x 900

Normal-Brennweite
40 Millimeter

  • Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_640S 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_640S 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_640S 40mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1500s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1500s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1500s 40mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f8 1_1500s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f8 1_1500s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f8 1_1500s 40mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 40mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 40mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 40mm 1200 x 900
Tele-Brennweite 100 Millimeter
  • Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_550s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_550s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 100 f5.6 1_550s 100mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1100s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1100s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 200 f5.6 1_1100s 100mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1300s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1300s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 400 f5.6 1_1300s 100mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (4) ISO 800 f11 1_1200s 100mm 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 100mm 1200 x 900Fujifilm XF1 (5) ISO 1600 f11 1_2000s 100mm 1200 x 900
 

In der reduzierten Ansicht, sind keine große Unterschiede zu erkennen. Lediglich bei ISO 1600 wirken die Aufnahmen ein wenig grieseliger. Hier werden leichte Bildstörungen (Rauschen) sichtbar. Insgesamt sehen die Fotos ausgewogen und scharf aus. Details, wie die Schrift am Haus, werden präzise wiedergegeben. Einzig in den weißen Flächen fehlt es etwas an Zeichnung. Die Fugen zwischen den Steinen sind kaum zu sehen. In den nicht ganz so strahlend weißen Flächen sind die Abstufungen jedoch wieder gut sichtbar. So wie in der seitlichen Wand des kleinen Erkers neben der Eingangstüre. In der Weitwinkeleinstellung ist kaum Vignettierung zu erkennen, die Schärfe bleibt bis zum Bildrand erhalten und die Verzerrung hält sich in Grenzen. Ich finde die Abbildungsleistung der Kamera angesichts der kompakten Bauweise sehr gut – gerade im Weitwinkelbereich. Nun geht's an die Detailansicht. Wie gesagt: Ein Ausschnitt in Original-Auflösung aus der Aufnahme mit 40mm Brennweite.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Aufnahmen in hoher Auflösung gezeigt. Die Bilder haben eine Größe von 1200 x 900 Pixel und sind ein Ausschnitt des Original-Bildes. Die ISO-Empfindlichkeiten gehen von ISO 100, ISO 300, ISO 400, ISO 800 bis ISO 1600. Die Aufnahmedaten stehen in der Bildunterschrift. 

  Belichtungsreihen mit verschiedenen ISO-Empfindlichkeiten
Ausschnitt Brennweite
40 Millimeter
  • Fujifilm XF1 ISO (1) 100 f5.6 1-640s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (1) 100 f5.6 1-640s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (1) 100 f5.6 1-640s 40mm 1200 x 900 Detail
  • Fujifilm XF1 ISO (2) 200 f5.6 1-1500s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (2) 200 f5.6 1-1500s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (2) 200 f5.6 1-1500s 40mm 1200 x 900 Detail
  • Fujifilm XF1 ISO (3) 400 f8 1-1500s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (3) 400 f8 1-1500s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (3) 400 f8 1-1500s 40mm 1200 x 900 Detail
  • Fujifilm XF1 ISO (4) 800 f11 1-1200s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (4) 800 f11 1-1200s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (4) 800 f11 1-1200s 40mm 1200 x 900 Detail
  • Fujifilm XF1 ISO (5) 1600 f11 1-2000s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (5) 1600 f11 1-2000s 40mm 1200 x 900 DetailFujifilm XF1 ISO (5) 1600 f11 1-2000s 40mm 1200 x 900 Detail

In dieser Ansicht werden die Unterschiede deutlicher. In den ISO-Einstellungen ISO 100 und ISO 200 sind praktisch keiner Bildstörungen sichtbar. Bei ISO 400 sind zwar immer noch keiner Bildstörungen sichtbar, aber die präzise Detailwiedergabe ist minimal schlechter geworden. Zu sehen ist das an der Schrift über der Türe. Das Gold hebt sich nicht mehr so klar und deutlich vom roten Untergrund ab. Dieser Effekt wird bei ISO 800 noch deutlicher. Die feinen Zweige des Strauchs links neben der Türe werden nicht mehr so detailliert wiedergegeben. Zusätzlich sind leichte Bildstörungen (Rauschen) in den grünen Flächen (Fensterläden) zu erkennen. Bei ISO 1600 gehen noch mehr Details verloren und die Bildstörungen nehmen weiter zu. Allerdings liegen sie auf einem noch recht niedrigen Niveau. 

Jetzt geht's an die hohen ISO-Werte ab ISO 1600. Bis ISO 3200 werden die Bilder in voller Auflösung gespeichert. In den Stufen ISO 4000, ISO 5000 und ISO 6400 werden die Bilder in der Auflösung 2816 x 2112 Bildpunkte (6 Megapixel) gespeichert. In der höchsten ISO-Einstellung von ISO 12800 sinkt die Auflösung auf 2048 x 1536 Bildpunkte (3 Megapixel). Ich habe die Aufnahmen auf die Größe von 1200 x 900 Bildpunkte heruntergerechnet. Hier das Ergebnis.

Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Aufnahmen in hoher Auflösung gezeigt. Die Bilder haben eine Größe von 1200 x 900 Pixel und sind vom Original-Bildes heruntergerechnet. Die ISO-Empfindlichkeiten sind ISO 3200, ISO 6400 und ISO 12800. Die Aufnahmedaten stehen in der Bildunterschrift. 

  Belichtungsreihen mit verschiedenen ISO-Empfindlichkeiten
Tele-Brennweite
100 Millimeter
  • Fujifilm XF1 (1) ISO 3200 f4.9 1-7s 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 3200 f4.9 1-7s 1200 x 900Fujifilm XF1 (1) ISO 3200 f4.9 1-7s 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (2) ISO 6400 f4.9 1-14s 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 6400 f4.9 1-14s 1200 x 900Fujifilm XF1 (2) ISO 6400 f4.9 1-14s 1200 x 900
  • Fujifilm XF1 (3) ISO 12800 f4.9 1-27s 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 12800 f4.9 1-27s 1200 x 900Fujifilm XF1 (3) ISO 12800 f4.9 1-27s 1200 x 900

Bei ISO 3200 ist eine deutliche Zunahme der Bildstörungen sichtbar und damit einhergehend der Verlust von Details. Die Störungen nehmen bei ISO 6400 und ISO 12800 nochmals deutlich zu und das bei verringerter Auflösung. Klar, dass dadurch auch die Detail-Wiedergabe leidet. Aber jetzt mal ehrlich: Früher war auf Filmen, die auf ISO 6400 gepusht wurden auch ein mehr als deutliches Korn zu sehen. 

Ach ja, zum Abschluss der Beurteilung der Bildqualität hier nochmal der Brennweiten-Vergleich zwischen Weitwinkel- und Tele-Einstellung der Fujifilm XF1.

Insgesamt finde ich die Bildqualität der Fujifilm XF1 auf recht hohem Niveau. Natürlich ist dabei die Größe der Kamera zu beachten. Gerade in den niedrigen ISO-Einstellungen sehen die Aufnahmen gut aus, zeigen viele Details, die Farbwiedergabe ist ausgewogen und die Verzeichnungen sind gering. Gerade das hätte ich angesichts der besonderen Objektiv-Konstruktion so nicht erwartet. 

Alle Bilder gibt es zusätzlich in voller JPEG-Auflösung auf meinem Flickr-Account: 

Und was fehlt jetzt noch? Die Filmfunktion? Stimmt: Die Fuji filmt in voller HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von 30p. Der Ton wird in Stereo aufgenommen. Worauf man sich einstellen sollte: Der Zoom wird manuell verstellt und nicht elektrisch per Motor. Will heißen, dass man schon ein ziemlich ruhiges Händchen haben muss, um ruhige Zoomfahrten zu machen. Alternativ geht natürlich auch ein Stativ – aber ob man das für so eine kleine und leichte Kamera immer mitnehmen möchte, glaube ich ja nicht. Ansonsten können sich die Aufnahmen durchaus sehen lassen. Neben der kleinen HD-Auflösung 1270 x 720 (30p) und 640 x 480 (30p) nimmt die Fuji auch in verringerter Auflösung mit 120 beziehungsweise 200 Bildern pro Sekunde auf. Bei normaler Wiedergabe-Geschwindigkeit entspricht das dann einer Zeitlupenaufnahme, was recht beeindruckend aussehen kann. Ebenso beeindruckend sehen Makroaufnahmen aus. Auch da liefert die XF1 eine ordentliche Qualität, denn du kommst in der Weitwinkeleinstellung immerhin bis auf wenige Zentimeter ans Motiv.

Noch drei Tipps zu den Tasten: Drückst du die E-Fn-Taste etwas länger, schaltet die Kamera den Bildschirm in den "LCD MODUS SONNE" – sprich auf hell. Ein erneuter Druck schaltet wieder in den normalen Modus. Ein langer Druck auf "DISP/BACK" schaltet die Kamera in den Ruhe-Modus. Dabei werden sämtliche Geräusche sowie der Blitz ausgeschaltet. Und natürlich wird dieser wieder mit einem langen Druck auf die "DISP/BACK"-Taste ausgeschaltet. Soweit das Positive und Hilfreiche. Jetzt zu einem kleinen Ärgernis: Dem Videoauslöser. Der liegt so blöd, dass ich ihn immer mal wieder versehentlich beim normalen Festhalten der Kamera gedrückt habe. Und leider lässt er sich im Menü nicht ausschalten. Du kannst zwar durch einen langen Druck auf die Taste "MENU/OK" eine Tastensperre aktivieren, die hat aber auf den Videoauslöser keinen Einfluss. Ach ja, deaktiviert wird die Tastensperre durch einen erneuten längeren Druck auf die "MENU/OK"-Taste.

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum